Tanzen

In Bonn gibt es bisher keine Möglichkeit, draußen Tanzsport zu betreiben. Dabei nimmt die Popularität des Tanzens deutlich zu und beim Tanzen finden die Menschen zusammen. Es gibt in Bonn inzwischen viele Tanzvereine und Gruppen, z.B. für Salsa, Lindy Hop, Zouk, Tango oder Balfolk.
Der Aufwand wäre eher gering. Es müsste eine glatte Fläche (ähnlich glatt wie Parkett) geben, die möglichst überdacht ist. EIne Fläche von 70 bis 100qm wäre sinnvoll. Vielleicht könnte ein Tanzpavillon gebaut werden.

Kommentare

Ich unterstützte das Anliegen. Die Erfahrungen damit auch in anderen Städten sind überaus positiv und zeigt BONN als kreative, multikulturelle, weltoffene Stadt mit Herz!

Ich finde es wäre eine tolle Gelegenheit für alle Tanzbegeisterten im Sommer auch bei Regen dem Hobby nachzugehen.
Ich unterstütze diesen Wunsch.

Als logische Ergänzung des Sportprogramms der Universität Bonn, mit Outdoor-Sportangeboten an zentralen Orten in der Stadt wie dem Alten Zoll, dem Hofgarten und anderen Locations für alle Bürger allen Alters wäre das das fehlende Steinchen in einer aktiven Gemeinschaft der Bürger Bonns. Tanzen überwindet Altersgrenzen und ethnische Hintergründe. Tanzen verbindet Menschen auf ganz unpolitischen Ebenen und schafft Toleranz für Andersartigkeit. Ja, so ein Ort fehlt in Bonn!

Das finde ich eine großartige Idee! Ich weiß, dass viele Menschen aus der Südstadt tanzen und auch die Angebote der verschiedenen Vereine nutzen. Vor allem beliebt ist das Draußen tanzen und es wäre wunderbar, einen Tanzpavillon dafür zu haben.
Ich bin überzeugt, dass dieser Pavillon sehr häufig von allen Altersgruppen genutzt werden wird.

...wäre eine einzigartige Gelegenheit, Tanzen mit seinen vielfältigen Wirkungen auf Psyche, Körper und Sozialverhalten allen Menschen zu ermöglichen, unabhängig von Einkommen. Es könnte ein Ort der Begegnung und des gemeinsamen Experimentierens entstehen. Ohne Raumprobleme könnte ich mir bspw. vorstellen explizite Tanzkurse zur Inklusion (körperlich und geistig beeinträchtigter Menschen) zur Förderung interkultureller Kompetenzen kostenlos anzubieten.

Es wäre so schön, einen Platz zu haben, wo sich jung und alt zum Tanzen und Tanzen lernen treffen könnten. Es wäre ein Ort der Integration, des Treffens und Verstehens. Tänzer brauchen keine laute Musik, räumen ihren Platz gerne wieder auf und lassen gerne alle am Tanzen teilhaben. Tänzer gibt es mehr als 2000 allein in Bonn. Man braucht nur eine glatte Fläche, ähnlich wie bei einer Scaterbahn. Überdacht wäre die Fläche noch öfter nutzbar. Insgesamt ist die Idee des Reuter-Parks genial!

Ich unterstütze dieses Projekt und würde mich sehr über eine Tanzmöglichkeit draußen in Bonn freuen!

Solch ein Ort wäre für Bonn eine Bereicherung.
Beim Tanzen werden Grenzen überwunden. Es fördert den respektvollen Umgang mit anderen....
Und es macht große Freude.

Finde ich super!

Eine wunderbare Idee, die ganz sicher viel genutzt werden würde! Ich war mal dabei als im Hofgarten getanzt wurde, oder in der Innenstadt. Jedes mal standen Trauben von Menschen dort und erfreuten sich daran, und es kamen Jung und Alt sowie Menschen jeglichen Hintergrundes zusammen um zu tanzen. Tanzen verbindet und bringt die Menschen zusammen, fördert Inklusion und Akzeptanz! Man bräuchte allerdings eine ordentliche Fläche, ein Pavilion wäre eine super Idee. Und: Tanzen ist sozial, gesund, hält jung, macht Spaß, kann jeder, und ist leider eine Kunst und Form der Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung, die in Deutschland leider viel zu sehr unterschätzt und vernachlässigt wird.

Es gibt sehr schöne Plätze in Bonn, zum Beispiel den Mirecourt-Platz in Beul . Da könnte man wunderschön Tanzen , aaber das Plaster ist bestenfalls zum Rumstehen geeignet.
Also bitte daran denken, wenn was neues gebaut wird

So ein Tanzpavillion wäre eine große Bereicherung für Bonn.

Ich unterstütze die Idee, weil es nicht nur für die Bewegung sorgt, sondern weil man auch nette Leute bei dem Event trifft

Tanzen bringt die unterschiedlichsten Menschen über verschiedene Generationen hinweg zusammen! Die Tanzszene in Bonn, unter anderem fürs Lindy Hop tanzen, wächst. Aktuelle Tanzangebote in der alten VHS werden mit viel Begeisterung wahrgenommen, aber dieser Raum wird nicht für unbegrenzte Zeit für solche Angebote zur Verfügung stehen. Ein Tanzplatz im Reuterpark wäre eine wunderbare Perspektive! Am besten wäre natürlich ein Holzboden der etwas abfedert, so dass das tanzen auf hartem Boden nicht so sehr auf die Gelenke geht.

Ich unterstütze diese Idee, würde aber lieber unter freiem Himmel tanzen, als unter einem Dach.

Super Idee, ein Tanzpavillon im Reuterpark. Bin dafür!!

Ein Tanzpavillon wäre super! In Aachen gibt es z.B. einen schönen. Wäre klasse, wenn es so etwas auch in Bonn geben würde :)