Verbesserung Situation Radfahren

Die Radwege in Bonn sind oftmals in einem katastrophalen Zustand. Sehr häufig sind diese nicht ausreichend ausgebaut, meistens zu schmal ausgelegt, oftmals zugewuchert und dadurch noch schlechter nutzbar. Die Fahrbahndecke der Radwege ist üblicherweise ein Flickenteppich, oftmals bedingt durch unsachgemäße Reparaturen, die scheinbar von der Stadt auch so abgenommen werden. Und nicht zu selten sind Radwege auch durch Autos zugestellt, da das Ordnungsamt sich für diese Situation offensichtlich nicht zuständig fühlt.
Machen Sie Radfahren doch einfach mit verhältnismäßig geringem Aufwand attraktiver, um Klimaneutralität in Bonn effizient zu fördern.

1 Personen haben bewertet.

Kommentare

Ergänzend will ich bemerken, dass Baustellen an den Strassen oftmals unter kompletter Vernachlässigung der Radverkehrs geplant werden, so dass sich teilweise gefährliche Situationen ergeben.
Neben dem allgemein schlechten Zustand der Radwege stört mich auch sehr, dass die Radwegeführung an Kreuzungen oftmals sogar komplett endet - gerade dort, wo es "brenzliger" werden kann, hat man die Wahl in den Autoverkehr zu fahre, das Rad über den Gehweg/Ampeln zu schieben oder in einer Blumenrabatte zu enden. Speziell für Radfahrer mit wenig Praxis oder Vertrauen ein kaum haltbarer Zustand.