Das Haus der Jugend soll ein Jugendkulturzentrum werden

Das Haus der Jugend ist seit fast 50 Jahren ein Jugendzentrum. Kinder und Jugendliche von 6 bis 21 Jahren können dort ihre Freizeit verbringen. Dies ist in der Regel ohne Anmeldung und Kosten möglich. Kinder und Jugendliche können sich treffen, spielen oder an Kursen und Workshops teilnehmen. Bereits in den letzten Jahren gab es viele Angebote im Bereich der kulturellen Jugendarbeit. Deshalb liegt es nah, das Haus der Jugend zu einem Jugendkulturzentrum weiterzuentwickeln.

Dazu sind auch Umbauten und Verschönerungsarbeiten nötig. Darüber hinaus soll das Haus der Jugend gut mit dem Reuterpark verbunden werden. Der Reuterpark ist der Park, in dem das Haus der Jugend steht und der gerade zu einem Platz für alle (Menschen unterschiedlichen Alters mit und ohne Behinderungen) umgestaltet wird.

Weitere Informationen zur Umgestaltung des Reuterparks gibt es hier

Die Bonner Kinder und Jugendlichen werden nun befragt, was sie sich für ein Jugendkulturzentrum wünschen und wie sie es sich vorstellen. Dazu gibt es diese Onlinebefragung. Außerdem gibt es zwei Veranstaltungen im Haus der Jugend für Kinder und Jugendliche nach den Sommerferien. Dort werden alle Ideen und Vorschläge der Kinder und Jugendlichen gesammelt und es besteht die Möglichkeit sich gemeinsam darüber auszutauschen.

Hier geht es zum Fragebogen

Begriffserklärung:

Offene Jugendarbeit:


Das Haus der Jugend bietet Offene Jugendarbeit. Dies bedeutet, dass junge Menschen im Alter von 6 bis 21 Jahren kostenlos während der Öffnungszeiten ihre Freizeit im Haus der Jugend verbringen können. Hierbei stehen die Räume und Materialien zur Verfügung und können frei genutzt werden. Die Einrichtung und die Angebote des Hauses sind speziell für diese jungen Menschen da und werden durch sie gestaltet, verändert und an ihre Interessen angepasst. Den Besucher*innen stehen hier bei Bedarf auch immer die Sozialarbeiter*innen unterstützend zur Seite. Darüber hinaus gibt es immer auch besondere Aktionen und in der Regel auch immer was zu essen oder zu trinken.

Jugendkultur:

Jugendkultur ist Kunst, Kultur und Trends, die Jugendliche mögen. Jugendkultur wird von Jugendlichen geschaffen. Sie kann sogar Teil einer ganzen Lebenseinstellung, einer Haltung von Jugendgruppen sein. Sprayen, Streetart, Skaten, Punk, HipHop – das sind einige Beispiele für Jugendkulturen und hieraus hervorgehende Kunstformen.

Weitere Informationen sind auch hier zu finden.

Aber das ist wieder nur, was die „Alten“ denken. Sagt und zeigt uns selbst, was Jugendkultur ist!
Ein Jugendkulturzentrum bietet jungen Menschen Unterstützung dabei, ihre Jugendkultur zu gestalten und zusammen zu erleben. Hierfür gibt es zum Beispiel Räume, Material, Anleitung und Hilfe. Ein Jugendkulturzentrum wird vor allem von den jungen Menschen selbst und ihren Ideen gestaltet.