So lief die Auftaktveranstaltung zum Quartiersentwicklungsprozess "Unter der Godesburg"

Am 25. Oktober 2022 fand unter großer Beteiligung die Auftaktveranstaltung zum Quartiersentwicklungsprozess im Quartier „Unter der Godesburg“ statt. Rund 120 Menschen waren der Einladung zum ersten Nachbarschaftsdialog gefolgt.

Neben Mitarbeitenden aus Verwaltung, Kommunalpolitik und örtlichen Verbänden und Vereinen nahmen auch zahlreiche Menschen aus der Bewohnerschaft teil, von denen sich viele bereits an unterschiedlichen Stellen im Quartier und umliegenden Gebieten bürgerschaftlich engagieren. Erfreulicherweise beteiligten sich auch Kinder; für diese war ein eigener Thementisch eingerichtet worden.

An alle ein herzliches Dankschön für die große und großartige Beteiligung!

Nach der Begrüßung durch Bezirksbürgermeister Christoph Jansen und Anja Ramos, Leiterin des Amtes für Soziales und Wohnen der Stadt Bonn, sowie einer Einführung in Ablauf und Themen der Veranstaltung durch die Moderatorin Frau Hoff wurde in mehreren Arbeitsgruppen angeregt diskutiert.

An den Thementischen

  • „Neue Nachbarn, alte Bekannte – Zusammenleben im Quartier“
  • „Mobilität und Barrierefreiheit – Gutes Vorankommen im Quartier“
  • „Kinder, Jugend und Familie – Aufwachsen im Quartier“
  • „Klima und Umwelt – Gesundes Leben im Quartier“
  • „Attraktiv, sauber und sicher – Wohlfühlen im Quartier“ sowie
  • „Wohnen und Arbeiten im Quartier“

wurden konkrete Anliegen eingebracht- so etwa zu wünschenswerten Verbesserungen rund um den Aennchenplatz, zur konzeptionellen Entwicklung des geplanten Wohnprojektes auf dem Gelände der ehemaligen Michaelschule, zu Verbesserungen bei der Müllentsorgung und zur klimagerechteren Gestaltung des Quartiers (Begrünung, Ausbau von Radwegen etc.).

Angeregt wurde auch die Schaffung bzw. Instandsetzung von Räumen für Zusammenkünfte verschiedener Zielgruppen (z. B. Kinder, ältere Menschen, Sporttreibende, Initiativen) diskutiert.
Die Mitarbeitenden der städtischen Ämter sammelten die Ideen und Hinweise. Zudem nutzten sie das Forum, um über den Stand laufender Aktivitäten, aber auch über bestehende Möglichkeiten der Beteiligung zu informieren.

Die Ergebnisse der Thementische können Sie der unten angehängten Galerie entnehmen.

Wie geht es weiter?
Die Verwaltung nimmt Kontakt mit denjenigen Menschen aus dem Quartier auf, die am weiteren Prozess interessiert sind.
Wo immer möglich, werden konkrete Anliegen zeitnah bearbeitet. Dort, wo längerfristige Prozesse zu erwarten sind, werden sie begleitet von Arbeitsgruppen, in die die lokalen Akteure eingebunden werden. Sofern Sie sich hierbei künftig aktiv einbringen wollen, melden Sie sich gerne unter: Quartiersmanagement@bonn.de

Über den Prozess wird regelmäßig auf dieser Seite berichtet.