Vorheriger Vorschlag

Kein zu höheres Verkehrsaufkommen „Im Wingert“ als anderswo

Als Fahrradfahrer, der seit zehn Jahren täglich gegen 7:30 Uhr über die Graf-Stauffenberg-Straße und Robert-Koch-Straße aus Kessenich auf den Venusberg fährt, kenne ich die Gründe, weshalb sich der Verkehr manchmal von der Ampel Marienhospital (Kr

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Seilbahn familienfeindlich

In Dottendorf und Umgebung gibt es keinen weiteren Spielplatz, der so gerne und regelmäßig von Familien, Schulen und Kitas aufgesucht wird, wie der auf dem Hindenburgplatz.

weiterlesen

Machbarkeitsstudie unvollständig veröffentlicht - Anhänge fehlen

Die Anhänge der Machbarkeitsstudie wurden nicht veröffentlicht. Warum eigentlich nicht?

Kommentare

Richtig. Offensichtlich fehlen die Anhänge der Machbarkeitsstudie. Im Anhang 11.2 (Lageplan 1:5.000) sollten doch Informationen zum Standort der Stützen enthalten sein.

also das ist wirklich krass, ergibt jedoch auch Sinn, denn die Stadt will ganz offensichtlich die Seilbahn einfach durch boxen.

Und da ergibt es Sinn, dass sie die contra Argumente möglichst klein halten und versuchen sie nicht zu veröffentlichen!?

Alles was wir hier Schreiben wird ausgewertet und dann mündlich oder schriftlich gegen uns verwendeten.

Mal zwei Beispiele:
Im Vortrag ganz am Anfang erwähnte Herr Baum, dass man eine Gondel nicht Blickdicht bauen könne, weil die sonst keiner verwenden würde.
Der Vorschlag kommt von mir aus der 2. Onlinediskussion, weil man hier ja nur ein ÖPNV-Angebot machen wollen. Dafür braucht man keine Aussicht.

An einer anderen Stelle im Vortrag würde die Unfall und Terrorgefahr genannt. Beide Punkte wurden auch im Forum genannt, sogar im gleichen Beitrag.

Man nimmt uns also wahr, aber nur einseitig. Fairness, Offenheit und Transparenz sind Eigenschaften, die in diesem Projekt nicht gewünscht sind. Genau so wie kritische Fragen. Deshalb bin ich gegen eine Seilbahn für Bonn.

Auf Nachfrage bei der Presseabteilung der Stadt Bonn wurden die Anhänge nun online gestellt.

Heute am 23.05. wurden die Anhänge 2, 4, 5 und 6 zum Download nachgereicht. Der Anhang 3 "Studie Büro Sehnal" fehlt noch immer. Inhalt laut Machbarkeitsstudie: "Die Herleitung für die Nordvariante
ist der Studie vom Büro Sehnal in Anhang 3 zu entnehmen. Dort sind auch die Ergebnisse
der Ortsbegehung vom 15. November dargestellt." Interessanter Weise gibt es keine Herleitung für die Südtrasse ...