Vorheriger Vorschlag

Bebauungsplan Nr. 6223-2 Hermannstädter Straße

Geplant wird eine überwiegend wohnbauliche Entwicklung in einer Mischung von Reihenhausbebauung, Mietwohnungsbau und Appartements für Studierenden sowie gewerbliche Flächen an der Oppelner Straße.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Umgestaltung "Remigiusplatz"

Die bisher nicht sanierten Teile des Remigiusplatzes sollen gestalterisch aufgefrischt werden. Dazu soll ein neuer Belag hergestellt werden und der alte Kiosk gegen einen neuen mit barrierefreier Toilettenanlage ersetzt werden.

weiterlesen

Quartiersmanagement Buschdorf

Adresse: 
Buschdorf

Seit November 2014 findet ein Kommunikationsprozess zwischen den Bewohnerinnen und Bewohnern und der Verwaltung statt, um gemeinschaftlich die zukünftige Entwicklung des Ortsteils Buschdorf zu gestalten. Im Rahmen des Landesförderangebotes Altengerechte Quartiere NRW konnte ein Quartiersmanagement eingerichtet werden, das an diesen Prozess anknüpft und als Impulsgeber für die Verstetigung der bereits durchgeführten Formate zu verstehen ist. Ziel ist es, unter Einbindung der Akteure vor Ort die Voraussetzungen für ein demographiefestes Quartier zu schaffen. Die Ziele und Maßnahmen für den Ortsteil werden in einem integrierten Entwicklungskonzept zusammengefasst.

Art der Beteiligung: 
komplexes Beteiligungsverfahren
Letzter politischer Beschluss zum Vorhaben/Projekt: 

DS-Nr. 1511376 und 1512647

Voraussichtliche Bearbeitungsdauer: 

Zwei Jahre

Aktueller Bearbeitungsstand: 

Vorhaben ist abgeschlossen.

Nächste Schritte/geplanter Zeitpunkt der Umsetzung: 

-

Kosten des Gesamtvorhabens: 

Die Kosten des Gesamtvorhabens betragen ca. 142.000 Euro. Für die Finanzierung des Quartiersmanagements in Buschdorf wurde ein Förderantrag für das Landesförderprogramm "Entwicklung altengerechter Quartiere in NRW" bis zum 31.12.2018 bewilligt.

Schwerpunktmäßig betroffene Themen: 

Soziales, Kinder, Jugend und Familie Stadtentwicklung, Stadtplanung Verkehr, Mobilität, und ÖPNV

Beschreibung des Verfahrens bzw. Begründung, wenn keine Bürgerbeteiligung vorgesehen ist: 

Im Rahmen eines komplexen Beteiligungsverfahrens wird der 2014 angestoßene Kommunikationsprozess fortgesetzt. Hierbei werden die Akteure vor Ort eingebunden und die bereits aktiven Arbeitsgruppen in ihrer Arbeit durch das Quartiersmanagement beratend unterstützt. Die bereits laufenden Beteiligungsformen (Buschdorf-Forum, Arbeitsgespräche und Fachgespräche mit der Verwaltung) werden fortgesetzt und wurden um weitere Beteiligungsformen wie die Ausrichtung von Workshops und Aktionstagen, ergänzt. Die Anfang 2018 durchgeführte Bewohnerbefragung „Älterwerden in Buschdorf“ unterstreicht zusätzlich die Komplexität des Verfahrens.

Ansprechpartnerin/ Ansprechpartner: 

Fr. Hoppe, Tel. 0228- 77 4492, Amt 61-2, Email: katharina.hoppe@bonn.de

Weitere Informationen: 

-

Vorhabennummer: 
1701016
Stadtbezirk: 
Bonn