Vorheriger Vorschlag

Fahrradträger für die Busse auf den Brüser Berg - z.B. mit den 10 000 Euro pro Projekt

Idee: Ich schlage vor die 10 000 Euro ( für den Bezirk Hardtberg) dazu zu verwenden, die Busse auf den Brüser Berg mit Fahrradträgern (oder Fahrradanhängern) auszustatten.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Sauberkeit und Pflege auf Wegen und Plätzen

Ich bemerke eine zunehmende Vermüllung des öffentlichen Raumes, und damit fühle ich mich nicht wohl. Viele Menschen lassen achtlos alles Mögliche fallen, oder deponieren leere Becher und Tüten auf Bänken , Mauern oder sonst wo.

weiterlesen

staufreie Schnellverbindung in die Bonner Innenstadt , duch die Verlängerung der Busse auf den Brüser Berg bis zum Bahnhof Witterschlick

Verkehr-Bauen-Umwelt
Hardtberg

Idee:
staufreie Schnellverbindung in die Innenstadt von Bonn, dadurch das man die Buslinien auf den Brüser Berg bis zum Bahnhof Witterschlick verlängert und so die Anbindung an das Regionalbahnnetz der DB für die
8 000 Einwohner des Brüser Bergs schafft.

Hintergrund:
da sich die Buslinien vom Brüser Berg durch die Rochusstraße und die Endenicher Straße quälen, kommt es oft zu unkalkulierbaren Fahrtzeiten und Verspätungen auf den Linien.
Ziel :
schnelle, staufreie, gut klimatisierte Anbindung des Stadtteils Brüser Bergs an die Bonner Innenstadt und den Fernverkehr der DB.

(Währen die Busse dann noch mit Fahradträgern ausgestattet, wäre ein schneller und optimaler Mix zwischen umweltfreundlichen und gesundheitsförderlichen Verkehrsmitteln möglich .....)

Stellungnahme der Verwaltung: 

Eine regelmäßige Busverbindung Brüser Berg-Witterschlick bestand mehrere Jahre, wurde aber außer im Schülerverkehr kaum genutzt. Mit der Linie 630 besteht außerdem eine Verbindung zum Duisdorfer Bahnhof. Nach Witterschlick kann die (Taxi-) Buslinie 812 genutzt werden.

Kommentare

......und wohin geht dann der andere Verkehr, wenn die Straße staufrei ist??????

Die Strecke ist nicht weit und das ließe sich mit wenigen zusätzlichen Fahrzeugen bewerkstelligen. Allerdings kommt dann die große Politik ins Spiel ob man mit so einer Lösung nicht die Hardtbergbahn torpediert.

Klingt gut, weiß allerdings nicht, wie das gehen soll. Die Nachfrage zwischen Brüser Berg und Witterschlick wird sehr gering sein.

Halte ich für sehr sinnvoll und durchaus realisierbar.
Auf jeden Fall mal ausprobieren!!

...... aber jetzt hat die Regionalbahn einen attraktiveren Takt, das war damals nicht so !!!!!!!
Die Verbindung über die Linie 630 ( in der Regel nur alle 30 Minuten) nach Duisdorf Bahnhof, ist unnütz, da der Takt der Linie nicht auf die Regionalbahn abgestimmt ist.
Zudem versorgt die Linie 630 nur den vorderen Teil des Brüser Berges, der Rest der Anwohner hat einen Fußweg von 15-20 Min zu den Haltestellen der Linie 630, die Fahrtzeit nach Duisdorf Bahnhof beträgt dann nochmals 15-20 Min, falls der Bus überhaupt kommt auf dieser Linie.......
Dazu kommt noch die Wartezeit auf die Regionalbahn.
In dieser Zeit kann man schon fasst zu Fuß in die Stadt laufen..........

Wann bestand diese Verbindung denn?

In den letzten Jahren haben sich schließlich sowohl die Verkehrssituation als auch das Angebot der Bahn deutlich geändert.

Witterschlick Bhf -> Bonn Hbf ist übrigens mit 3,68€ fast einen Euro teurer als Duisdorf Bhf -> Bonn Hbf (Einzelticket Erw.).