Vorheriger Vorschlag

Schottervorgärten

Leider sind in Bonn in vielen Siedlungen (gerade auch in Neubausiedlungen) vermehrt Schottervorgärten zu sehen. Das ist einerseits nicht sehr attraktiv, andererseits aber vor allem Umweltschädlich. Unter diesen Gärten leidet die Artenvielfalt.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Bestehendes Engagement bündeln

alle "Strukturen", die sich in Bonn rund um das Thema Umwelt, Klima etc. Kümmern, sorgen, engagieren gehören an "einen Tisch", so dass bestehende Erfahrungen, Ressourcen, Reuchweite etc. gebündelt und genutzt werden können

weiterlesen

Innerstädtische Kurzfahrten mit dem Auto

Die Bürgersteige sind grottenschlecht und so zugeparkt, dass man nirgends zuverlässig mit Rollator\Rollstuhl\Kinderwagen etc durchkommt. Die Gehsteige sind stark abgesenkt plus Ausfahrtenabsenkungen der Garagenausfahrten, sodass ältere Mitbürger das Gleichgewicht verlieren. Man kann auch fast nirgends mehr (zB Poppelsdorf, Kessenich, Venusberg) zu zweit nebeneinander gehen. Da fährt doch jeder lieber mit dem Auto rum!
Deshalb bitte parkende Autos runter von den Bürgersteigen, Aufklärungskampagne "Ich bin ein rücksichtsvoller Autoparker" starten und Bürgersteige nach und nach in einen guten, beGEHbaren Zustand versetzen.

8 Personen haben bewertet.

Kommentare

...Dafür muss es erst einmal einen guten und bezahlbaren (idealerweise klimafreundlichen) ÖPNV geben. Sonst verzichtet kaum einer auf sein Auto, ganz im Gegenteil.

Innerstädtisches Parken sollte so teuer werden, dass sich der Nahverkehr im Vergleich dazu rechnet. Eine Erhöhung der Parkgebühren bei Senkung der ÖPNV Tarife. Der VRS ist einer der teuersten Verbände bundesweit. Das muß nicht sein, darf auch nicht sein.

Auch in Oberkassel sind die Bürgersteige meistens sos zugeparkt, dass man mit Rollstuhl oder Gehhilfe nicht durch kommt. Das Ordnungsamt scheint sich nicht sonderlich dafür zu interessieren, die nerven wohl lieber Jugendliche, die mal zusammen ein Biert trinken wollen. Statt zu fünft plus zwei Polieistreifen durch die fast leere Innenstadt zu bummeln, könnten diese Mitarbeiter was Sinnvolles tun - zum Beispiel dafür sorgen dass die Bürgersteige wieder zu solchen werdne.