Vorheriger Vorschlag

Abgezeunte Hundefreilaufwiese

In NRW müssen Hunde immer (offiziell) an der Leine gehalten werden. Ausnahmen gibt es nur wenige, z. B. wenn der Pächter eines Waldes dies aktiv erlaubt...

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Outdoor Fitness am Rheinufer

Das Rheinufer in Bonn lädt viele Menschen zum Laufen, Fahrradfahren und anderen sportlichen Aktivitäten ein. In der Rheinaue gibt es zusätzlich die Möglichkeit die Outdoor-Fitnessanlage (mit Klimmzugstangen etc.) zu nutzen.

weiterlesen

Jute alte Spinnerei - Räume gemeinsam gestalten

Sonstiges
Beuel

Es leben viel unterschiedliche Menschen in Beuel Ost. Von Straßen, Industrie und Beton umgeben mit wenigen Oasen außer der Gemeinschaft.
Erst im September 2022 gab es ein unkommerzielles, tauschlogigfreies und nachhaltiges Straßenfest in der Paulusstraße. Von der Nachbarschaft für die Nachbarschaft organisiert.
Das Fest bot nicht nur einen barrierefreien Zugang zu Kultur und Bildung, sondern auch zur Nachbarschaft.
Eine Vielzahl an Menschen vor Ort sind zusammengekommen und haben sich über Ideen und Wünsche für ein lebenswertes Beuel ausgetauscht.

Dies ist eine Projektidee für Projektideen.
Denn es gibt viele Menschen in Beuel, die sich für sozialökologische Projekte interessieren und engagieren möchten. Hierfür soll es zuerst einen Treffpunkt geben, zu denen die Menschen gemeinsam eingeladen werden, um über sozialökologische Projekte in einem geleiteten und moderierten Rahmen sprechen können. Dies kann beispielsweise auf dem Gelände der alten Jutespinnerei stattfinden, welches zentral liegt und leicht zu erreichen ist.
Der Raum für Veränderung soll aber auch außerhalb von vier Wänden Gestalt annehmen können. Dies kann beispielsweise rund um die vollversiegelte Jutespinnerei sein. Entsiegelung - ein Ort der Menschen ermöglicht ihr eigenes Umfeld zu gestalten, um aus der Oase der Gemeinschaft weitere lebenswerte Orte zu beleben.

Kommentare

Das ist eine ganz tolle ProjektIdee! Als konkretes Beispiel könnte z.B. Material beschafft werden, mit dem für viele Menschen gekocht werden kann. Darüber können Menschen gemeinsam ihre Versorgung organisieren, in Großmengen und darüber günstiger und trotzdem ökologisch produziert einkaufen und über die gemeinsame Verpflegung ins Gespräch kommen um Sorgen zu teilen und auS dem eigenen Bekanntenkreis hinauswachsen. Aber dies ist nur eine von vielen Ideen, die in beuel Ost entstehen können. Ich befürte das Projekt stark und wünsche mir Orte und Raum, sich im Stadtteil undin der Nachbarschaft zu vernetzen!