Vorheriger Vorschlag

Hohe Lärmbelastung durch Kurvenquietschen am Doktor-Weis-Platz

Im Beueler Zentrum besteht im Bereich Doktor-Weis-Platz / Obere Wilhelmstraße eine erhebliche Lärmbelastung durch Kurvenquietschen der dort verkehrenden Straßen- bzw. Stadtbahnen.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Schienenlärm

Der Lärmaktionsplan listet zwar auf, wo die von Bahnlärm am meisten belasteten Bürger leben (Kapitel 6), konkrete und tatsächlich wirksame Maßnahmen zur Verbesserung von deren Situation sucht man aber vergebens.

weiterlesen

Belastungsachse Straße - Beuel

Nicht nachvollziehbar ist, dass die Niederkasseler Straße in Beuel nicht mit als Belastungsachse Straße in den Lärmaktionsplan aufgenommen wurde, obwohl die Straße in der Lärmkarte auf den Seiten 10 und 11 mit berücksichtigt ist. Dies gilt insbesondere für den dicht bewohnten Abschnitt zwischen der Clemensstraße und der Kreuzung zur St. Augustiner Straße. Die Anzahl der durch Straßenlärm betroffenen Anwohner in diesem Abschnitt ist in den vergangenen Jahren durch zahlreiche neu entstandene Wohnungen sogar noch größer geworden, so dass die Voraussetzung der erhöhten Betroffenheit (mehr als 15 Personen auf 100 m) gegeben sein sollte. Problematisch ist in dem Abschnitt insbesondere, dass sich viele Autofahrer, aber auch die Busse der SWB und RSVG, nicht an die vorgegebene Geschwindigkeitsbegrenzung halten. Insbesondere in den Abendstunden und Nachts wird hier zu schnell gefahren. Es sollte daher zumindest eine permanente Geschwindigkeitsüberwachung durchgeführt werden. Noch besser zur Lärmreduzierung wäre natürlich, und das sollte auch für andere Straßen auf dem Stadtgebiet gelten, die Einführung von Tempo 30 (mindestens Nachts von 22 Uhr bis 06 Uhr).