Vorheriger Vorschlag

Verletzung des Naturschutzes

Neben all den guten Einwänden wie Klima, Parkplatzsituiation, Lärmbelästigung, Belastung durch Gift/Gefahrenstoffe, Verkehrssituation und Bauhöhe wäre auch noch anzuführen, dass im Plan angeführt wird, dass es angeblich keine unter Naturschutz ste

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Umplanung notwendig

Das südwestlich an der Ahrstraße vorgesehene Wohngebäude ist wie die gesamte Bebauungsplanung zu massiv und ragt außerdem in den zu erhaltenden Grüngürtel hinein!

weiterlesen

Bauvorhaben Kennedyalle 62-72

Die vorgesehene Bebauung ist viel zu massiv, sie passt sich nicht in die anliegende Wohnbebauung ein. Die Parksituation an der Ahrstraße ist momentan schon problematisch und wird sich durch weitere 380 WE dramatisch verschärfen. Wohneinheiten sind nur in Verbindung mit entsprechenden Tiefgaragenplätzen zur Verfügung zu stellen. Ebenso werden die umliegenden Straßen den weiteren Verkehr nicht aufnehmen können, in der Kenneyallee / Mittelstraße kommt es jetzt bereits zu regelmäßigen Staus.
Die vorhandenen Grünstreifen auf dem Grundstück sind aus Klima- und Umweltschutzgründen undedingt zu bewahren.