Vorheriger Vorschlag

Helga Effelsberg

Ich wünsche mir dezentrale Stadtteilbäder, also kurze Wege und dabei Angebote für alle Altersgruppen, sowohl Freibäder als auch Hallenbäder

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Hallenbäder und Freibäder für alle, anstelle von Spaßbädern für wenige

Kurze Wege, akzeptable Preise und an die Bedarfe angepasste Öffnungszeiten für SchülerInnen, Senioren, Berufstätige und Arbeitssuchende.

weiterlesen

Bäder müssen bürgernah sein

Welchen Zweck haben städtische Bäder? In erster Linie sollen sie den Bürgern dienen:
Der Gesundheit der (alternden) Bevölkerung und der Schwimmausbildung der Jugend. Auch der Sportförderung. All dies funktioniert nur, wenn die Bäder in erreichbarer Nähe sind; Jugendliche mit dem Fahrrad und ältere Leute ohne längeren Anfahrtsweg dorthin kommen. Auch schulischer Schwimmunterricht funktioniert nur, wenn nicht stundenlange Anfahrten quer durch die verstopfte Stadt nötig sind.
Natürlich ist die Finanzierung ein Thema, aber städtische Einrichtungen sind nicht in erster Linie gewinnorientierte Unternehmen, die unbedingt Profit abwerfen müssen.
Deswegen: ein Bad für jeden Stadtteil- insbesondere natürlich auch BAD Godesberg.