Vorheriger Vorschlag

Ich stimme derballistrund zu!

Wenn ich - egal wo ich bin in Deutschland - Fotos vom Theaterplatz oder der Koblenzer Straße zeige, vom Treiben dort um 19 oder 20 Uhr ernte ich IMMER ungläubiges Entsetzen.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Bad Godesberg ist viel besser als sein Ruf momentan

Ja, imagearbeit ist wichtig.

weiterlesen

Godesberg braucht ein neues Image

- Imagegestaltung mit professioneller Unterstützung weiterbetreiben
- "Leitfigur oder Leitthema" aus dem Kulturbereich entwickeln (ähnl. "Beethoven in Bonn")
- Stärken stärken ist immer gut, aber Stärken auch erst einmal entwickeln wäre angesagt, (Internationalität, Stadt am Fluss, Stadt mit Freizeitwert u.a. an der Grünen Lunge von Bonn (Kottenforst), Kurstadt, Diplomatenstadt, etc.)
- Alle Godesberger Bürger (auch solche mit Migrationshintergrund) bei der Imagegestaltung "mitnehmen"

Kommentare

Warum bauen wir nicht unser Image "einfach" aus: Stadtpark und Redoutenpark, Kurfürstenbad als zentralem Bestandteil eines modernen Gesundheitsstandortes - mit zwei Heilquellen! Wo gibt es so etwas. Die Godesburg. Der Rhein. Die Stadthalle mit den vielfältigsten Nutzungsmöglichkeiten. Eine niederschwellige Sanierung und schon schreibt die Stadthalle weiterhin schwarze Zahlen. UND Nicht die Anmietung von Gebäuden / Gebäudeteilen für städtische Einrichtungen, sondern die eingesparte Miete zur Finanzierung der Sanierung der Kurfürstlichen Zeile verwenden. Da macht man letztlich noch Gewinn - monetär, aber auch was die Zufriedenheit der Bürgerinnen und Bürger angeht.