Vorheriger Vorschlag

1.9 Kreisverkehr Königswinterer Straße / Siegburgerstraße

Bau eines Kreisverkehrs an der Ecke Königswinterer Straße und Siegburger Straße

weiterlesen

1.10 Ausbau Königswinterer Straße

Adresse: 
Königswinterer Straße , 53227 Beuel-Ost Beuel-Ost Bonn

Ausbau der Königswinterer Straße auf dem Abschnitt zwischen Maarstraße und Siegburger Straße

Zentraler Bestandteil des Umbaus der Königswinterer Straße ist die Umgestaltung des Straßenraums zwischen Siegburger Straße und Maarstraße. Hierfür bestehen bereits entsprechende Planungen, welche eine klarere Gliederung des Straßenraumes vorsehen. Fuß- und Radwege werden stärker von der Fahrbahn getrennt und Parkstände entlang der Fahrbahn geschaffen. Durch die beidseitige Pflanzung von Straßenbäumen soll das Erscheinungsbild der Straße verbessert und dadurch die Ekingangssituation in das Quartier attraktiver werden. Je nach Anzahl und Art der Straßenbäume tragen entsprechende Begrünungsmaßnahmen zudem zu einer Verbesserung der luftklimatischen Situation des stark versiegelten Raumes bei. Grundsätzlich sollte, unter Berücksichtigung der Verkehrssicherheit, so viel Begrünung wie möglich stattfinden, um das bereits belastete Klima des Gewerbegebietes zu verbessern.

Thema: 
Teilraum Ankunftsraum Bahnhof Beuel

Kommentare

Ich bin mir nicht sicher, was mit "Radwege werden stärker von der Fahrbahn getrennt" gemeint ist. Hoffentlich nicht die Integration des Radwegs auf den Bürgersteig. Das ist nicht sinnvoll! Radfahrer müssen auch mal links abbiegen und das ist dann ungleich riskanter, wenn sie von Autofahrern nicht im rollenden Verkehr wahrgenommen werden. Dann lieber die Radfahrstreifen mit auf der Fahrbahn integrieren - und zwar separat in beiden Fahrtrichtungen! Das Beispiel, wie man es absolut *nicht* machen sollte, ist das Brassertufer.

momentan ist die situation ja undurchsichtig. es gibt radwege ohne beschilderung. was soll das denn? eine separate fahrbahn (gerne etwas entfernt von der straße) für den radverkehr wäre ideal. oder parallel zu den gleisen (östlich davon)?

Bisher kann an der Königswinterer Straße auf diesem Stück nicht geparkt werden. Das sollte auch beibehalten werden und nicht zusätzlicher Parkraum geschaffen werden, der Anreiz schafft, mit dem Auto dorthin zu kommen. Wenn der Stadtteil fußgänger- und fahrradfreundlicher werden soll, hilft jedes Auto weniger. Viel mehr sollte es dann Anwohnerparkausweise und Parkraumbewirtschaftung geben.

Das Gebiet würde sich hervorragend eignen für einen Radschnellweg. Dazu müssten die Parkplatzkapazitäten begrenzt und der Fuß- und Radweg voneinander getrennt werden!

Da durch den Autobahnanbindung der Maarstr. auf dieser Straße mit signifikant höherem Verkehrsaufkommen zu rechnen ist, sollte der Anschluß Maarstr. an die Königswinterer ebenfalls überdacht bzw. optimiert werden, idealerweise mit einem Kreisverkehr.

Seiten