Vorheriger Vorschlag

1.5 Östlicher Bahnhofsvorplatz

Ausbildung eines östlichen Bahnhofsvorplatzes

weiterlesen
Nächster Vorschlag

1.7 Verlagerung Omnibusbahnhof

Verlagerung des zentralen Omnibushaltepunkts auf die Ostseite der Bahngleise

weiterlesen

1.6 Abriss Wohngebäude Gleisunterführung

Adresse: 
Siegburger Straße 3, 53229 Beuel-Ost Beuel-Ost Bonn

Abriss des Wohngebäudes am zukünftigen Kreisverkehr

Im Zuge des Ausbaus der S-Bahn-Linie 13 durch die Deutsche Bahn und die Aufwertung der Gleisunterführung auf Höhe der Siegburger Straße soll das ehemals durch die Deutsche Bahn genutzte 3,5-stöckige Wohnhaus abgerissen werden. Die geplante Installation einer Rampenanlage für Rad- und Rollstuhlfahrer erfordert den Abriss, um die notwendige Breite der Rampe zu gewährleisten. Da die Rampenanlage nicht die gesamte Fläche des Grundstücks in Anspruch nimmt, ist es notwendig, ein Nachnutzungskonzept für das Grundstück zu erarbei-ten. Im Sinne der Gestaltung eines attraktiven Quartierseingangs sollte das Grundstück einer öffentlichen Nutzung zugeführt werden und durch Gestaltungs- und Begrünungselemente eine Aufenthalts- und Verbindungsfunktion erfüllen. Dadurch soll auch die soziale Kontrolle sowie das subjektive Sicherheitsgefühl an der Gleisunterführung verbessert werden.

Thema: 
Teilraum Ankunftsraum Bahnhof Beuel

Kommentare

Stimme prinzipiell zu. Wichtig ist, dass der Verkehrsfluss optimiert wird. Begrünung dort, wo dann noch Platz ist.

Sorry, aber immer nur an den Verkehrsfluss zu denken bei der Entwicklung eines Quartiers... Begrünung vor Verkehr ist so viel sozialer - zumal wir hier von einem zentralen Platz des Quartiers sprechen.

Wenn ein Wohnhaus abgerissen werden soll, muss an anderer Stelle Ersatz gebaut werden. Wegfall von Wohngebäuden befeuert die Steigerung der Mieten! Beuel braucht bezahlbaren Wohnraum!

Es gilt ausgewogen zwischen Verkehrsfluss und sozialem Mehrwert zu entscheiden. Natürlich sollte der Verkehrsfluss auch im Sinne einer sicheren Fuß- und Radweganbindung gestaltet werden. Zudem könnte der entstandene freie und begrünte Raum für Halfpipes oder Wasserspiele genutzt werden. Den Wohnungsbau an dieser Stelle voranzutreiben halte ich indes für falsch. Hier sollte eher eine Auslauffläche konzipiert werden. Gleichwohl natürlich weiterer bezahlbarer Wohnraum dringend nötig ist in Bonn.

Seiten