Neugestaltung der Bonner Rheinuferpromenade

Das Ergebnis des Wettbewerbs liegt vor

ist beendet

Thema 6: Verkehr

Die neue Rheinuferpromenade soll als ganzheitlicher, weitestgehend verkehrsfreier Stadtraum insbesondere für eine verbesserte Aufenthaltsqualität aufgewertet werden. Hierfür sind die wichtigen Wege zwischen Rheinufer und Innenstadt besonders zu berücksichtigen. Für diese schwierigen aber überaus wichtigen Verknüpfungsbereiche des Ufers mit der Stadt sollen die Wettbewerbsteilnehmer Ideen entwickeln und eine fußgängerfreundliche Gestaltung vorschlagen. Das beinhaltet auch das Thema Barrierefreiheit, vor allem im südlichen Teil des Wettbewerbsgebietes. Der kontinuierlich zunehmende Radverkehr, sowohl der innerstädtische, der regionale wie der überregionale Verkehr, (Rheinradweg), erfordert, dass hierfür eine angemessene Lösung entwickelt wird.
Der Umfang der notwendigen Fahrerschließungen für die Anlieferung und touristische Verkehre muss geprüft und sichergestellt werden. Die Bereiche für den notwendigen motorisierten Verkehr müssen definiert werden.

Die Wettbewerbsteilnehmer als interdisziplinäre Teams aus Verkehrsplanern und Landschaftsarchitekten sollen mit ihrem Gestaltungsbeitrag eine andere, eigene verkehrsplanerische Konzeption für die Rheinuferpromenade vorschlagen, die der Intention einer zukunftsorientierten Lösung entspricht.

Welche Wünsche hätten Sie im Bereich Mobilität? Was wünschen Sie sich als Fußgängerin oder Fußgänger?

Im Eingabefeld auf der rechten Seite können Sie uns Ihre Anregungen zu diesem Thema mitteilen. Bitte beachten Sie, dass Sie sich dafür zunächst anmelden bzw. registrieren müssen. Ihr Beitrag wird unten auf dieser Seite veröffentlicht. Dort können Sie alle eingereichten Beiträge kommentieren und mit anderen Nutzerinnen und Nutzern diskutieren.

Denken Sie bitte daran, dass es für die Themen Freiraum/Vegetation/Klima, Öffentlicher Stadtraum, Kultur/Sport/Spiel, Tourismus/Gastronomie und für ein freies Thema jeweils eigene Dialoge gibt, in denen Sie Ihre Beiträge zu diesen Themen erstellen können.

Die Beteiligung ist beendet

Der Dialog ist beendet

Beiträge suchen und filtern

Bisherige Beiträge

für Radfahrende an Kreuzungen in größeren Kurvenradien denken
Da Zeitdruck kein Titel
Spazieren, verweilen und genießen sowie ein breiter Radweg
"Operngarage" stört
Fußgänger, Flaneure und Radfahrer bevorzugen!
Begrenzten Platz sinnvoller nutzen
Keine Shared Space
Verkehr - Rheinuferpromenade
Koexistenz versus Verdrängung
Erlebnisort Rheinufer