Vorheriger Vorschlag

Reuterpark "Ein Platz für Alle"

Im Jahr 2015 wurde das durch den Initiativkreis gestartete Projekt "Ein Platz für Alle" durch Beschluss des Hauptausschusses unterstützt.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Zukunft des Sportplatzes Heiderhof

Von der Umwandlung des Sportplatzes Heiderhof in einen Kunstrasenplatz wird aufgrund des hohen zusätzlichen Kostenaufwandes für die unabdingbare Sanierung der defekten Entwässerungsanlagen des Umkleide- und Sanitärgebäudes und des Fußballplatzes a

weiterlesen
standardisiertes Beteiligungsverfahren

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 6224-1„Im Schildchen / Otto-Hahn-Straße“ im Stadtbezirk Bonn, Ortsteil Buschdorf

Auf dem ca. 5200 m² großen städtischen Grundstück des ehemaligen Studieninstitutes ist die Realisierung von innovativen Wohnformen und sozialen Einrichtungen vorgesehen. Je nach Bebauungskonzept (Machbarkeitsstudie) können zwischen 30 und 50 Wohneinheiten realisiert werden.

Adresse: 
Eckbereich Im Schildchen/ Otto-Hahn-Straße 53117 Bonn
Letzter politischer Beschluss zum Vorhaben/Projekt: 

Der Beschluss zur frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB wurde am 27.02.2018 durch die Bezirksvertretung Bonn gefasst, DS-Nr. 1810024.

Voraussichtliche Bearbeitungsdauer: 

2020 ff.

Aktueller Bearbeitungsstand: 

Die Offenlage fand im Zeitraum vom 25.06. bis einschl. 06.07.2019 statt. Eine Beteiligungsveranstaltung fand am 29.06.2018 im katholischen Pfarrzentrum Sankt Aegidius, Buschdorfer Straße 60, 53117 Bonn statt. Auswertung der Stellungnahmen der Bürger durch Amt 61 und Vorabstimmung der Konzeptvorgabe durch Amt 03.

Nächste Schritte/geplanter Zeitpunkt der Umsetzung: 

Vorbereitung der „Konzeptvergabe“ durch Amt 03.

Kosten des Gesamtvorhabens: 

Die Kosten sind derzeit nicht bezifferbar.

Schwerpunktmäßig betroffene Themen: 

Stadtentwicklung, Stadtplanung

Beschreibung des Verfahrens bzw. Begründung, wenn keine Bürgerbeteiligung vorgesehen ist: 

Es handelt sich um ein zweistufiges Verfahren. Durch die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung (§ 3 Abs.1 BauGB) wird über die allgemeinen Ziele, Zwecke und Inhalte der Bauleitplanung sowie der voraussichtlichen Auswirkungen der Planung frühzeitig im Rahmen einer Bürgerversammlung und einer zwei Wochen dauernden öffentlichen Auslegung der Pläne unterrichtet. Falls mehrere unterschiedliche Konzepte vorhanden sind, werden diese vorgestellt. Ort und Dauer der Beteiligungsmöglichkeit werden mindestens eine Woche vorher ortsüblich im Amtsblatt/Wochenblatt „Schaufenster“/Internet bekannt gemacht. In einer zweiten Stufe der Beteiligung wird bei der öffentlichen Auslegung (gem. § 3 Abs.2 BauGB) erneut die Gelegenheit gegeben, zu den Entwürfen der Bauleitpläne, der Begründung sowie den Gutachten Stellung zu nehmen. Ort und Dauer der Offenlage sowie Angaben dazu, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, werden mindestens eine Woche vorher ortsüblich im Amtsblatt/Wochenblatt „Schaufenster“/Internet bekannt gemacht. Bei dieser öffentlichen Auslegung hat jedermann die Gelegenheit, zu den Entwürfen der Bauleitpläne, der Begründung sowie weiterer Gutachten selbst Stellung zu nehmen.

Kosten Bürgerbeteiligung (soweit bezifferbar): 

Die Kosten sind derzeit nicht bezifferbar.

Ansprechpartnerin/ Ansprechpartner: 

Amt 61, Herr Maaß, Telefon: 77 3662, E-Mail: manfred.maass@bonn.de

Weitere Informationen: 

-

Vorhabennummer: 
164608
Stadtbezirk: 
Bonn
Begründung (Zuständigkeit): 
Das Wohnbauvorhaben in dieser Größe hat eine Bedeutung für den Stadtbezirk
Zuständigkeit: 
bezirklich