Vorheriger Vorschlag

Nördlich der Immenburgstraße, Bebauungsplan Nr. 6422-2

Das von der Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 6422-2 betroffene Gebiet erstreckt sich auf einen gewerblich genutzten Teilbereich des Rahmenplangebiets

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Nr. 6524-1 Herseler Straße

Durch die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Nr. 6524-1 "Herseler Straße" soll die Errichtung von zwei Wohnhäusern für insgesamt ca. 35-40 Wohneinheiten

weiterlesen
standardisiertes Beteiligungsverfahren

Bauliche Erneuerung der Feuer- und Rettungswache 1, Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 6423-1

Die Feuer- und Rettungswache 1 bedarf aufgrund des teilweise schlechten baulichen Zustands einer Erneuerung. Ferner liegen Arbeitssicherheits- und Brandschutzmängel vor, die nur in Teilen behoben werden konnten, die Gebäude haben einen sehr hohen Energiebedarf und entsprechen in den räumlichen Möglichkeiten nicht mehr den heutigen Anforderungen. Aufgrund dessen soll durch einen weitgehenden Teilabriss die Feuer- und Rettungswache erneuert werden. Hierfür ist die Änderung des bestehenden Planungsrechts notwendig. Die im Westen liegende Fläche für das Anpflanzen von Bäumen und Sträuchern soll beibehalten werden, ebenso soll nicht in den Baumbestand eingegriffen werden. Der Bebauungsplan wird aufgrund der Größe der zulässigen Grundfläche im Vollverfahren durchgeführt.

Adresse: 
Lievelingsweg 112, 53119 Bonn
Letzter politischer Beschluss zum Vorhaben/Projekt: 

28.06.2021 (Zielbeschluss), Drucksache 210403

Voraussichtliche Bearbeitungsdauer: 

3-5 Jahre

Aktueller Bearbeitungsstand: 

Zielbeschluss ist gefasst

Nächste Schritte/geplanter Zeitpunkt der Umsetzung: 

Vorbereitung der frühzeitigen Bürgerbeteiligung gem. § 3 (1) BauGB

Kosten des Gesamtvorhabens: 

-

Schwerpunktmäßig betroffene Themen: 

Stadtentwicklung, Stadtplanung

Beschreibung des Verfahrens bzw. Begründung, wenn keine Bürgerbeteiligung vorgesehen ist: 

Es handelt sich um ein zweistufiges Verfahren. Durch die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung (§ 3 Abs.1 BauGB) wird über die allgemeinen Ziele, Zwecke und Inhalte der
Bauleitplanung sowie der voraussichtlichen Auswirkungen der Planung frühzeitig im Rahmen einer zwei Wochen dauernden öffentlichen Auslegung der Pläne unterrichtet. Ort und Dauer der Beteiligungsmöglichkeit werden mindestens eine Woche vorher ortsüblich im Amtsblatt/ Wochenblatt „Schaufenster“/Internet bekannt gemacht. In einer zweiten Stufe der Beteiligung wird bei der öffentlichen Auslegung (gem. § 3 Abs.2 BauGB) erneut die Gelegenheit gegeben, zu den Entwürfen der Bauleitpläne, der Begründung sowie den Gutachten Stellung zu nehmen. Ort und Dauer der Offenlage sowie Angaben dazu, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, werden mindestens eine Woche vorher ortsüblich im Amtsblatt/Wochenblatt „Schaufenster“/Internet bekannt gemacht. Die abgegebenen Stellungnahmen werden durch die Verwaltung geprüft und den zuständigen politischen Gremien mit einem Abwägungsvorschlag der Verwaltung zur Beratung und Beschlussfassung vorgelegt.

Kosten Bürgerbeteiligung (soweit bezifferbar): 

-

Ansprechpartnerin/ Ansprechpartner: 

Frau Hornberg, Stadtplanungsamt, Tel. 0228 77 2648, E-Mail: hannah.hornberg@bonn.de

Weitere Informationen: 

-

Vorhabennummer: 
164640
Stadtbezirk: 
Bonn
Begründung (Zuständigkeit): 
Es handelt sich bei der Aufstellung eines Bebauungsplanes um ein Verfahren zur Aufstellung einer Satzung, bei dem die wesentlichen Verfahrensschritte bis hin zur Letztentscheidung (Satzungsbeschluss) beim Rat liegen.
Zuständigkeit: 
gesamtstädtisch