Vorheriger Vorschlag

Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 6424-1 "Studierendenwohnheim Pariser Straße" in Bonn Auerberg

Das Studierendenwerk Bonn beabsichtigt die bauliche Erweiterung des Wohnheimstandortes an der Pariser Straße in Bonn Auerberg.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Erweiterung des Ortsteilzentrum Heiderhof mit Wohnen und Einzelhandel, Bebauungsplanverfahren 6914-1

Mit der Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes nach § 12 Baugesetzbuch sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden, am Standort

weiterlesen
komplexes Beteiligungsverfahren

Fortschreibung des Kulturkonzeptes der Stadt Bonn ab 2023

Die Stadt Bonn schöpft ihr Selbstbildnis und ihre Anziehungskraft traditionell stark aus kulturellen Potenzialen. Kultur ist ein unverzichtbarer Bestandteil für die wirtschaftliche, touristische, gesellschaftliche u. politische Gegenwart u. Entwicklung Bonns. Vor Ablauf des aktuellen Kulturkonzeptes ist eine Fortschreibung erforderlich. Insbesondere müssen vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Herausforderungen zeitgemäße Schwerpunktthemen (allem voran das Thema Nachhaltigkeit) für die zukünftige Ausrichtung des Kulturbereichs diskutiert werden. Ziel ist die Sicherung u. Weiterentwicklung der Bonner Kulturlandschaft. Die zu entwickelnde Strategie soll perspektivisch einen Zeitraum bis 2035 abdecken. Das Konzept basiert auf einem offenen, partizipativen u. interdisziplinären Kulturbegriff, skizziert Herausforderungen für den Kulturbereich, benennt Ziele u. formuliert Handlungsempfehlungen.

Adresse: 
Berliner Platz, 53111 Nordstadt Bonn
Letzter politischer Beschluss zum Vorhaben/Projekt: 
Voraussichtliche Bearbeitungsdauer: 

Bis Ende 2022

Aktueller Bearbeitungsstand: 

Auswertung einer digitalen Vorab-Evaluation zum Thema „Kultur und Nachhaltigkeit in Bonn“; Vorbereitungen zur Auftaktveranstaltung im Mai 2022.

Nächste Schritte/geplanter Zeitpunkt der Umsetzung: 

Öffentliche Auftaktveranstaltung, 30.05.2022, Opernhaus Bonn

Kosten des Gesamtvorhabens: 

20.000,00 Euro

Schwerpunktmäßig betroffene Themen: 

Freizeit, Sport und Kultur

Beschreibung des Verfahrens bzw. Begründung, wenn keine Bürgerbeteiligung vorgesehen ist: 

Zur Fortschreibung des Kulturkonzeptes soll im Frühjahr 2022 ein komplexes Beteiligungsverfahren mit Bonner Kulturschaffenden (Institutionen und freie Szene), Kulturnutzer*innen, Bürgerschaft, Kulturverwaltung und Kulturpolitik starten. Ein komplexes Beteiligungsverfahren wird vorgesehen, weil das Interesse von einer Vielzahl von Einwohnerinnen und Einwohnern angenommen werden kann und es ein Planungsvorhaben von besonderer Bedeutung ist. Das Beteiligungskonzept ist noch zu erarbeiten. Die genauen Ziel- /Beteiligungsgruppen werden aktuell eruiert.

Kosten Bürgerbeteiligung (soweit bezifferbar): 

-

Ansprechpartnerin/ Ansprechpartner: 

Frau Langhoff, Kulturamt (Amt 41), Tel. 0228 77 4530, Mail: anna-lisa.langhoff@bonn.de

Weitere Informationen: 

-

Vorhabennummer: 
164642
Stadtbezirk: 
gesamtstädtisch
Begründung (Zuständigkeit): 
Es handelt sich um ein gesamtstädtisches Konzept.
Zuständigkeit: 
gesamtstädtisch