Vorheriger Vorschlag

Seilbahn Venusberg - UN-Campus (- Verlängerung rechtsrheinisch)

Die Verwaltung prüft derzeit die Realisierung eines seilgeführten öffentlichen Verkehrsmittels, das eine Verbindung zwischen dem Venusberg mit seinem Wohnstandort, den Naherholungsflächen und den Kliniken mit dem im Tal liegenden Siedlungsbereiche

weiterlesen
komplexes Beteiligungsverfahren

Gestaltung der Verkehrsflächen vor dem Hauptbahnhof und Planungen für den ZOB

Im Rahmen der Planungen zur Gestaltung der Verkehrsflächen vor dem Hauptbahnhof und Planungen für den Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) unter Berücksichtigung der baulichen Gegebenheiten und der gefassten Ratsbeschlüsse soll ein zweiphasiges Bürgerbeteiligungsverfahren durchgeführt werden. Ziel des Bürgerbeteiligungsprozesses ist die aktive Einbindung/Sammlung von Ideen der Bürger/innen, insbesondere der Nutzer/innen des ÖPNVs. Durch die Einbeziehung der relevanten Akteure kann ein hohes Maß an Identifikation und Partizipation erreicht werden, was dem gesamten Prozess hinsichtlich einer konsensorientierten Planung und Umsetzung nützlich sein soll. Es sollen die Ideen und Vorschläge der Beteiligten erfasst und in den Abwägungsprozess der weiteren Planung einbezogen werden. Durch den Beteiligungsprozess sollen die Akzeptanz der am Ende getroffenen Lösung und die Identifikation mit der Stadt erhöht werden. Gleichzeitig soll die Beteiligung der Stärkung des Engagements der Einwohner/innen dienen und zu einer Erhöhung des Interesses an politischer Teilhabe in Bonn führen.

Adresse: 
Am Hauptbahnhof, 53111 Bonn-Zentrum Bonn
Letzter politischer Beschluss zum Vorhaben/Projekt: 

Bürgerausschuss vom 06.09.2017, DS-Nr. 1711489EB6

Voraussichtliche Bearbeitungsdauer: 

-

Aktueller Bearbeitungsstand: 

Die Bürgerbeteiligungsveranstaltung hat am 05.06.2018 stattgefunden.Die Planung für den Straßenausbau ist beschlossen.

Nächste Schritte/geplanter Zeitpunkt der Umsetzung: 

Straßenausbau

Kosten des Gesamtvorhabens: 

-

Beschreibung des Verfahrens bzw. Begründung, wenn keine Bürgerbeteiligung vorgesehen ist: 

Ein komplexes Beteiligungsverfahren wird vorgesehen, weil das Interesse von einer Vielzahl von Einwohner/innen angenommen werden kann. In dem aus zwei Phasen bestehenden Beteiligungsprozess geht es um Information, Anhörung und Einbeziehung der relevanten Akteure. Die Festlegungen erfolgen in den Gremien der Stadt Bonn. Für die Bürger/innen werden verschiedene Kanäle zur Beteiligung, vor Ort und im Internet, bereitgehalten. In der ersten Phase gab es eine moderierte Präsenzveranstaltung . Dort wurden der aktuelle Stand der Planungen und die Überlegungen zur Oberflächengestaltung der Verkehrsfläche rund um die Neubauten vor dem Bonner Hauptbahnhof erläutert sowie grundsätzliche Fragen geklärt. Darüber hinaus gab es vier themenbezogene Stände, an denen die einzelnen Planungen im Detail erläutert wurden und alle Teilnehmenden die Möglichkeit hatten, ihre Anregungen/Bedenken/Zustimmungen zu äußern.

In der zweiten Phase werden alle relevanten Akteure in mehreren Schritten mithilfe von verschiedenen Beteiligungsmöglichkeiten an den Planungen zur Umgestaltung des ZOBs beteiligt.

Kosten Bürgerbeteiligung (soweit bezifferbar): 

noch nicht bezifferbar

Ansprechpartnerin/ Ansprechpartner: 

Hr. Jankowiak, Tel. 0228-77 2440,
Amt 61-23,
E-Mail: frank.jankowiak@bonn.de

Vorhabennummer: 
154878
Stadtbezirk: 
Bonn