Vorheriger Vorschlag

Errichtung eines Korridors für Mountainbike-Trails

Auf Grundlage einer Empfehlung des Gutachtens zur Sportentwicklungsplanung der Bundesstadt Bonn von 2019 wurde eine Machbarkeitsstudie für die Errichtung eines Mountainbike-Trails in Auftrag gegeben.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Reuterpark "Ein Platz für Alle"

Im Jahr 2015 wurde das durch den Initiativkreis gestartete Projekt "Ein Platz für Alle" durch Beschluss des Hauptausschusses unterstützt.

weiterlesen
standardisiertes Beteiligungsverfahren

Neubau einer Mehrfachsporthalle in Ippendorf

Auf Grundlage einer Empfehlung des Gutachtens zur Sportentwicklungsplanung der Bundesstadt Bonn von 2019 wurde eine Machbarkeitsstudie für den Neubau einer Mehrfachsporthalle in Ippendorf in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse der
Machbarkeitsstudie sollen von dem Architekturbüro in einer Bürgerversammlung präsentiert werden. Es geht um die Vorstellung der möglichen Standorte und der Erläuterung des dringenden Bedarfs einer Mehrfachsporthalle in Ippendorf. Aktuell stehen der Engelsbachschule und der Waldschule lediglich eine Einfachhalle am Standort der KGS Engelsbachschule in Ippendorf zur Verfügung. Von dem eigentlichen Bedarf an Sportunterricht von 48 Stunden wöchentlich, können
lediglich 30 Stunden abgedeckt werden. Um das Defizit von 18 Stunden pro Woche abzubauen und den Pflichtschulsport zu gewährleisten, ist der Neubau einer Mehrfachsporthalle dringend erforderlich (vgl. Gutachten zur Sportentwicklungsplanung, S.151).

Adresse: 
Saalestraße 27, 53127 Ippendorf Bonn
Letzter politischer Beschluss zum Vorhaben/Projekt: 

210647; Bürgerantrag: Aufnahme des Vorhabens "Neubau einer Zwei- oder Dreifachhalle für die Engelsbachschule (Ippendorf) und die Waldschule (Venusberg) in die Vorhabenliste / 210647-01 ST; Stellungnahme der Verwaltung zum Bürgerantrag: Aufnahme des Vorhabens "Neubau einer Zwei- oder Dreifachhalle für die Engelsbachschule (Ippendorf) und die Waldschule (Venusberg) in die Vorhabenliste

Voraussichtliche Bearbeitungsdauer: 

Die Bürgerbeteiligung soll bis zum Sommer 2022 durchgeführt werden.

Aktueller Bearbeitungsstand: 

Der Antrag, eine Bürgerbeteiligung durchzuführen, wurde angenommen (210647-01 ST). Die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie liegen vor (seit August 2020).

Nächste Schritte/geplanter Zeitpunkt der Umsetzung: 

Im nächsten Schritt soll die Bürgerbeteiligung terminiert und geplant werden. Umgesetzt werden soll die Veranstaltung bis zum Sommer 2022.

Kosten des Gesamtvorhabens: 

Zurzeit nicht bezifferbar.

Schwerpunktmäßig betroffene Themen: 

Freizeit, Sport und Kultur / Soziales, Kinder, Jugend und Familie / Stadtentwicklung, Stadtplanung

Beschreibung des Verfahrens bzw. Begründung, wenn keine Bürgerbeteiligung vorgesehen ist: 

In einer moderierten Veranstaltung in der Turnhalle in Ippendorf oder im Restaurant des Hockey- und Tennisclub Schwarz-Weiß Bonn e.V. sollen interessierte Bürger*innen über die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie „Mehrfachsporthalle Ippendorf“ informiert werden. Die Einbeziehung von Kindern und Jugendlichen wird in besonderer Weise berücksichtigt. Das Architekturbüro präsentiert die Standortmöglichkeiten einer neuen Sporthalle und der dringende Bedarf wird erläutert. Die Anregungen der Bürger*innen werden dokumentiert und fließen in die weitere Planung mit ein. Die Bürgerversammlung stellt eine wichtige Möglichkeit zur Beteiligung der Bürger dar. Das unmittelbare Ziel ist die Verbesserung der Kommunikation und die Förderung von Transparenz. Insofern trägt die Versammlung mittelfristig zur Konfliktprävention bei.

Kosten Bürgerbeteiligung (soweit bezifferbar): 

-

Ansprechpartnerin/ Ansprechpartner: 

Frau Kühme, Sport- und Bäderamt (Amt 52-10), Tel. 0228 77 5027, Mail: julia.kuehme@bonn.de

Weitere Informationen: 

-

Vorhabennummer: 
164647
Stadtbezirk: 
Bonn
Begründung (Zuständigkeit): 
Der Neubau einer Mehrfachsporthalle in Ippendorf wirkt sich im Wesentlichen auf den Ortsteil Ippendorf aus, sodass nur eine bezirkliche Zuständigkeit besteht.
Zuständigkeit: 
bezirklich