komplexes Beteiligungsverfahren

Neubau ZOB

Der bestehende ZOB erfüllt nicht mehr die Anforderungen, die heute an eine solche Anlage im Hinblick auf gesetzliche Vorgaben, technische Vorschriften, betriebliche Notwendigkeiten und Verkehrssicherheit gestellt werden. Es ist ein vollständiger Neubau der Anlage vorgesehen, der einerseits eine maximale Leistungsfähigkeit für den Busbetrieb bietet und sich andererseits auch städtebaulich in das Gesamtbild einfügt.

Adresse: 
Maximilianstraße 2-20, 53111 Bonn
Letzter politischer Beschluss zum Vorhaben/Projekt: 
Voraussichtliche Bearbeitungsdauer: 

12.000.000,00 EUR

Aktueller Bearbeitungsstand: 

Anforderungsprofil für Neuplanung wurde vom Rat am 28.10.2021 (DS-Nr. 211723) beschlossen.

Nächste Schritte/geplanter Zeitpunkt der Umsetzung: 

2022: Durchführung einer Bürgerbeteiligung
2022-2025: Planung bis LP 5
2026: Baubeginn

Kosten des Gesamtvorhabens: 

12.000.000,00 EUR

Schwerpunktmäßig betroffene Themen: 

Stadtentwicklung, Stadtplanung / Verkehr, Mobilität und ÖPNV

Beschreibung des Verfahrens bzw. Begründung, wenn keine Bürgerbeteiligung vorgesehen ist: 

Die Art und Weise der Gestaltung des Beteiligungsprozesses ist noch festzulegen. Für die Bürgerbeteiligung soll eine Agentur beauftragt werden.

Kosten Bürgerbeteiligung (soweit bezifferbar): 

Noch offen

Ansprechpartnerin/ Ansprechpartner: 

Herr Neugebauer, Stadtplanungsamt (61-31), Tel. 0228 77 4438, Mail: oliver.neugebauer@bonn.de

Vorhabennummer: 
164622
Stadtbezirk: 
gesamtstädtisch
Begründung (Zuständigkeit): 
Zentraler Verknüpfungspunkt der wichtigsten Bus- und Bahnlinien.
Zuständigkeit: 
gesamtstädtisch