komplexes Beteiligungsverfahren

Rahmenplanung Bonn - Bundesviertel

Der Rat hat am 08.12.2016 beschlossen, für das ehemalige Regierungsviertel - heutiges Bundesviertel - eine Rahmenplanung zu erstellen (DS-Nr.: 1613311). Für definierte Entwicklungsbereiche sollen Lösungsansätze und Ideen für eine mögliche künftige Entwicklung aufgezeigt werden. Der Ausschuss für Planung, Verkehr und Denkmalschutz ist in seiner Sitzung am 17.01.2018 dem Vorschlag der Verwaltung gefolgt, die Rahmenplanung in Form eines kooperativen Werkstattverfahrens unter der Teilnahme von vier ausgewählten Planungsbüros zu erstellen und hat zusätzlich beschlossen, dass der Leistungsrahmen die Verkehrssituation für alle Verkehrsarten zu berücksichtigen hat. Die Rahmenplanung liegt zum Beschluss vor.

Adresse: 
Platz der Vereinten Nationen, 53113 Gronau Bonn
Letzter politischer Beschluss zum Vorhaben/Projekt: 

Rahmenplanung Bundesviertel Kooperative Entwurfswerkstatt (DS-Nr. 1713685NV6, PLA 05.06.2018), 1912597, 190315

Voraussichtliche Bearbeitungsdauer: 

-

Aktueller Bearbeitungsstand: 

Die Rahmenplanung liegt den Gremien zur Beschlussfassung vor.

Nächste Schritte/geplanter Zeitpunkt der Umsetzung: 

Beschluss der Rahmenplanung

Kosten des Gesamtvorhabens: 

125.000 Euro

Schwerpunktmäßig betroffene Themen: 

Städtebau, Verkehr

Beschreibung des Verfahrens bzw. Begründung, wenn keine Bürgerbeteiligung vorgesehen ist: 

Die Erarbeitung der Rahmenplanung für das Bundesviertel erfolgte durch ein kooperatives Werkstattverfahren unter der Teilnahme von vier ausgewählten Planungsbüros. Die Ergebnisse wurden der Öffentlichkeit in einer Informationsveranstaltung präsentiert. Große Arbeitgeber und Vertreter der Wirtschaftsverbände wurden in einer speziellen Informationsveranstaltung über die Resultate unterrichtet.

Kosten Bürgerbeteiligung (soweit bezifferbar): 

-

Ansprechpartnerin/ Ansprechpartner: 

Bettina Müller Amt 61-2,
Tel. 4473,
bettina.mueller@bonn.de

Vorhabennummer: 
151706
Stadtbezirk: 
Bonn