Nächster Vorschlag

Bauleitplanverfahren Nr. 6722-3 "Stadtbahntrasse" in Bonn-Beuel

Für die Fläche des Bebauungsplans Nr. 6722-3 im Stadtbezirk Beuel, Ortsteil Mitte, entstehen durch die Planung zur Beschleunigung der Stadtbahntrasse 66 städtebaulich neu zu arrondierende Flächen.

weiterlesen
standardisiertes Beteiligungsverfahren

Rampe Viktoriabrücke/Thomastraße

Bau einer Verbindungsrampe von der Viktoriabrücke zur Thomastraße mit Anschluss an den Kreisverkehr Alter Friedhof/ Thomastraße/ Rabinstraße (nach Abschluss der
Baumaßnahme zur Erneuerung der Viktoriabrücke).

Adresse: 
Thomastraße, 53119 Nordstadt Bonn
Letzter politischer Beschluss zum Vorhaben/Projekt: 
Voraussichtliche Bearbeitungsdauer: 

Baubeginnn nach Fertigstellung der Bornheimer Str. ab Ende 2024, Bauzeit 1 Jahr

Aktueller Bearbeitungsstand: 

Planfeststellungsantrag wurde am 31.08.2020 eingereicht. Eine Prüfung durch die Bezirksregierung ist zur Zeit ausgesetzt. Die Verkehrsführung der Viktoriabrücke wurde überplant. Momentan wird ein neues Verkehrsgutachten erstellt. Anschließend wird das Gutachten mit der Bezirksregierung abgestimmt, damit die Förderung weiterhin in zugesicherter Höhe bestehen bleibt. Aufgrund der zeitlichen Begrenzung der Fördermaßnahmen zum Ausbau der Bornheimer Straße, wird der Ausbau der Bornheimer Straße zwischen dem Alten Friedhof und der Ellerstraße vorgezogen. Die Bauzeit beträgt ca. 2 Jahre und verhindert den zeitgleichen Ausbau der Rampe Viktoriabrücke. Beide Maßnahmen erfordern beim Bau Teilsperrungen der Fahrbeziehungen und eine Umleitung der verdrängten Fahrbeziehungen über die jeweils andere Baustelle. Eine parallele Abwicklung ist nicht möglich.

Nächste Schritte/geplanter Zeitpunkt der Umsetzung: 

Nach Abschluss und Finanzierungszusage der geänderten Viktoriabrückenplanung, ist die Planfeststellungsplanung anzupassen und gegebenenfalls neu einzureichen.

Kosten des Gesamtvorhabens: 

7.100.000,00 EUR

Schwerpunktmäßig betroffene Themen: 

Verkehr, Mobilität und ÖPNV

Beschreibung des Verfahrens bzw. Begründung, wenn keine Bürgerbeteiligung vorgesehen ist: 

1) Beantragung der Planfeststellung bei der Bezirksregierung
2) Offenlegung der Planunterlagen über vier Wochen als Bürgerbeteiligung mit der Möglichkeit schriftlicher Stellungnahmen
3) Erörterungstermin

Kosten Bürgerbeteiligung (soweit bezifferbar): 

-

Ansprechpartnerin/ Ansprechpartner: 

Herr Pieper, Tiefbauamt (66-VA6), Tel. 0228 77 2835, Mail : stefan.pieper@bonn.de

Weitere Informationen: 

Hinweis zu Kosten des Gesamtvorhabens: Angegeben ist die Kostenschätzung (Baukosten) vor abschließender Planung

Vorhabennummer: 
164620
Stadtbezirk: 
gesamtstädtisch
Begründung (Zuständigkeit): 
Gesamtstädtische Verkehrsbedeutung
Zuständigkeit: 
gesamtstädtisch