komplexes Beteiligungsverfahren

Zentrenmanagement für Hardtberg

Für die mit dem Bonner Einzelhandels- und Zentrenkonzept 2008 als BZentren definierten drei Stadtbezirkszentren Bad Godesberg, Beuel und Hardtberg hat die Stadt Bonn
im Rahmen des „Sofortprogramms zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren“ des Landes NRW den Zuschlag zur Einrichtung jeweils eines Zentrenmanagements erhalten. Um Synergien untereinander zu nutzen, soll ein Zentrenmanagement alle drei Stadtbezirkszentren betreuen. Das Zentrenmanagement soll eng mit den jeweiligen Gewerbegemeinschaften und StadtmarketingVereinen zusammenarbeiten und das City-Management im Amt für Wirtschaftsförderung unterstützen.
Die Ziele des Zentrenmanagements sind u.a.:
• Vermeidung von strukturellen Ladenleerständen
• Förderung des Einzelhandels und der Gastronomie
• Identifikation von Handlungsbedarfen
• Koordination von Kommunikationsprozessen
• Mögliche Einrichtung von Immobilien- und Standortgemeinschaften
Ein Baustein der Arbeit der Zentrenmanagements ist auch die Öffentlichkeitsbeteiligung (z.B. Vorbereitung und Durchführung prozessbegleitender öffentlichkeitswirksamer Veranstaltungen).

Adresse: 
Rochusstraße 223, 53123 Medinghoven Bonn
Letzter politischer Beschluss zum Vorhaben/Projekt: 

Drucksachen-Nr. 201911 und 202401

Voraussichtliche Bearbeitungsdauer: 

04/2021 bis 12/2022

Aktueller Bearbeitungsstand: 

Ausschreibung läuft.

Nächste Schritte/geplanter Zeitpunkt der Umsetzung: 

Auftragserteilung an ein Beratungsunternehmen

Kosten des Gesamtvorhabens: 

Zurzeit nicht bezifferbar

Schwerpunktmäßig betroffene Themen: 

Wirtschaft und Finanzen

Beschreibung des Verfahrens bzw. Begründung, wenn keine Bürgerbeteiligung vorgesehen ist: 

Ein Beratungsunternehmen wird in Abstimmung mit der Wirtschaftsförderung und der Stadtplanung das Zentrenmanagement übernehmen. Seine Aufgaben sind u.a.:
•Ansprechpartner für Unternehmen, Immobilieneigentümer, Gewerbegemeinschaft Hardtberg e.V. usw.,
•Unterstützung von Initiativen, die das Zentrum lebendig gestalten wollen, und deren Vernetzung,
•Durchführung von Workshops, Einzelberatungen, runden Tischen, öffentlichen Veranstaltungen,
•Visualisierung des künftigen Konzentrationsbereichs,
•Handlungsempfehlungen zur Stärkung des Zentrums,
•Entwicklung einer Kommunikationsstrategie.
Das konkrete Beteiligungskonzept wird nach Auftragsvergabe gemeinsam mit dem durchführenden Büro/dem Zentrenmanagement erarbeitet.

Kosten Bürgerbeteiligung (soweit bezifferbar): 

-

Ansprechpartnerin/ Ansprechpartner: 

Hr. Marquardt-Kuron, Amt für Wirtschaftsförderung (Amt 03), Tel. 0228 77 2053, Mail: arnulf.marquardt-kuron@bonn.de

Vorhabennummer: 
164630
Stadtbezirk: 
Hardtberg
Begründung (Zuständigkeit): 
Das Land NRW hat das „Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren“ aufgelegt, um den ökonomischen Gefahren entgegen zu wirken. Bonn hat den Bewilligungsbescheid für ein Zentrenmanagement u.a. in Duisdorf erhalten.
Zuständigkeit: 
bezirklich