Vorheriger Vorschlag

Beziehung zur Stadt mitplanen

Leider endet der Entwurf an der Bebauung bzw. Mauerkante zur Stadt hin. Ich halte es aber für extrem wichtig, die Beziehung des Rheins zur Stadt mitzudenken und (neu) zu gestalten. Als ein Beispiel von vielen sollte z.B.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Fahrwege Operngarage

Im Entwurf kann ich nicht erkennen, wie die Zu- bzw. Abfahrt zur Operngarage geregelt werden soll. In den Plänen ist zwar am Ufer ein dedizierter Fahrweg vorgesehen, allerdings endet der auf beiden Seiten an plätzen mit Wendehammern und Pollern.

weiterlesen

Mehr "Aufenthalts-Anker" einplanen

Ich finde den Entwurf grundsätzlich relativ gut, da er viel von dem was im Moment schon ganz gut ist aufgreift und dort wo Verbesserungsbedarf besteht gezielt ergänzt. In der ersten Bürgerbeteiligung wurde meiner Meinung nach jedoch deutlich, dass sich viele Bürger neben einer reinen Weggestaltung auch Elemente wünschen, die als Anzugspunkt und "Aufenthalts-Anker" am Rhein dienen können. Davon finde ich hier leider ausschließlich die Sitz-Stufen umgesetzt. Einige Anregungen aus der Beteiligung, die ich noch im Kopf habe und die meiner Meinung nach gut in das Konzept integriert werden könnten wären z.B.:
* Ein "Bühnen-Bereich" für Veranstaltungen und spontane Kleinkonzerte etc. (Modell "Amphitheater" auf der Beueler Seite)
* Tanz-Platte
* Mehr Gastronomie, sowohl stationär als auch zur Versorgung der Aufenthaltsräume (Modell "Buvette")
* Aufstellflächen für Foodtrucks, Kaffee-Roller, etc.
* Mehr Rasen-Flächen zum Aufenthalt, insbes. für Familien
* Spiel- und Sportgeräte
* Ganz wichtig: ausreichend öffentliche Toiletten!