Vorheriger Vorschlag

Fahrwege Operngarage

Im Entwurf kann ich nicht erkennen, wie die Zu- bzw. Abfahrt zur Operngarage geregelt werden soll. In den Plänen ist zwar am Ufer ein dedizierter Fahrweg vorgesehen, allerdings endet der auf beiden Seiten an plätzen mit Wendehammern und Pollern.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Stadt zum Wasser öffnen

Hamburg, Düsseldorf, Berlin, alles Städte die es wissen ihre Lage am Fluss gewinnbringend zu nutzen. Nur in Bonn scheint es leider nicht den Willen zu geben die Stadt in Richtung Wasser zu öffnen. Man schottet sich ab.

weiterlesen

Mehr Bewegungsvielfalt

Der „Gewinner“plan sieht äußerst eintönig aus! Es fehlt an Grün - keine Blumen, keine natürlichen Uferzonen… - und an unterschiedlichen Bodenbelägen, insbesondere weichere Untergründe für Joggende. Schließlich gibt es keine Elemente, die Bewegung in anderen Dimensionen fördern und/oder zum kreativen Bewegen einladen, nichts zum Balancieren, Klettern oder einfach nur zum Dranhängen. Solche Elemente könnten für Klein und Groß in unterschiedlichsten Varianten entlang des Weges zu finden sein - raus aus dem eintönigen (und auch noch Frauen) Alltag!