Vorheriger Vorschlag

Solarzellen auf jedes Dach

Solarzellen auf allen Dächern in Bonn massiv fördern. Dort liegt ein riesiger, ungehobener Energieschatz
Mieter muss einfach den Solar-Strom des Vermieters nutzen können

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Wärmepumpe im Reihenmittelhaus

Ein Heizungsbauer machte uns darauf aufmerksam, dass Wärmepumpen ggf. mindestens 3 Meter Abstand zur Grundstücksgrenze haben müssen. Da unser Reihenmittelhausgrundstück nur ca. 6,50 m breit ist, wäre das ein Problem.

weiterlesen

Energie - nicht nur das Panel auf dem Dach

Alle reden in der Energiewende immer von Photovoltaik auf dem Dach, aber für viele kann das nicht die Lösung sein. Viele Wohnen in Mehrfamilienhäusern, da ist es quasi kaum möglich solche Vorhaben durchzubekommen und selbst wenn dann wird nicht genug Energie erzeugt, dass es sich auch lohnt.
Mich wundert warum nicht weiter gedacht wird?
Es gibt unzählige Forschungsinstitutionen die Energie und Photovoltaik anders unterbringen. Klar, dann ist der Wirkungsgrad geringer, aber jedes bisschen zählt doch.
- Photovoltaik Bodenplatten
Ich habe mehrere Hersteller gesehen, die große Bodenfliesen mit Photovoltaik herstellen und vertreiben. Wenn die Stadt hier die Gehwege oder einen Teil davon "modernisieren würde" wäre das schon ein super beginn. Wenn solche Technik auch noch ein wenig bezuschusst würde, dann würden auch Privatmenschen sich vielleicht ihre Terrassen oder Gehwege mit interligenten Platten pflastern.
- Photovoltaik Gebäudewände/Fenster
Ich habe flexible Materialien gefunden die als Fassade genutzt werden, oder über eine Fassade angebracht werden können. Bestimmte Glasschreiben die zusätzlich Hitzeschutz bringen und Energie erzeugen.
Wenn soetwas schon bei neuen Gebäuden mitgeplant werden würde oder aber es Projekte gäbe ältere Gebäude in diese Hinsicht zu modernisieren.
- Photovoltaik Stoffe
Es gibt ja sogar seit vielen Jahren Forschung (FKIE und andere) zu Stoffen die Energie erzeugen. Damit könnten Standardmäßig Markisen, Sonnensegel, Sonnenschirme bestückt werden.
- Photovoltaik Jallosien und Rollos
Selbst sonnenschutz der im Haus hinter der Glasscheibe genutzt wird gibt es schon zu mass und in den öffentlichen Gebäuden hängt was? nichts.

Wenn die Energieeinspeisung einfacher wird und jeder mehr dazu beiträgt energie nicht nur zu verbrauchen sondern auch zu erzeugen wäre das ein wirklicher Fortschritt.

Es ist total schade das es 1. keine Übersicht gibt, was es gibt. Man muss sich alles mühsam selbst ergoogeln und hoffen das es in Deutschland dann schon genutzt werden darf. 2. das es keine Ambitionen gibt in diese Richtung weiterzudenken auch das Stadtbild in diese Richtung zu verändern.
Andere Städte haben Solarbanken, Solarbusstationen, Solarschirme und -beschattungen in den Fußgängerzonen was hat Bonn?

0 Personen haben bewertet.