Kinder- und Jugendbeteiligung im Bereich öffentlicher Spiel- und Freizeitflächen

Adresse: 
mehrere Standorte - deshalb nicht in der Karte einer Adresse zuzuordnen

Sobald es um den Neubau oder die Umgestaltung von Spiel- und Freizeitflächen geht, werden Kinder und Jugendliche regelmäßig beteiligt. Auch Eltern und Anwohner erhalten Gelegenheit der Mitsprache in Gestaltungsangelegenheiten. Durchgeführt werden in diesem Zuge Zukunftswerkstätten, Kinder- und Jugendforen und Anwohnerbefragungen

Letzter politischer Beschluss zum Vorhaben/Projekt: 

Die Umsetzung des Bonner Modells zur Kinder- und Jugendbeteiligung wurde 2007 beschlossen.

Voraussichtliche Bearbeitungsdauer: 

laufend

Aktueller Bearbeitungsstand: 

laufend

Nächste Schritte/geplanter Zeitpunkt der Umsetzung: 

1. Jugendbeteiligung im Rahmen der Umgestaltung des Außengeländes des Jugendhauses Brücke in Tannenbusch 2. Umgestaltung des großen Spielplatzes in der Rheinaue 3. Umsetzung des Beteiligungsverfahrens Spielplatz Giselherstraße in Duisdorf 4. Umsetzung des Beteiligungsverfahrens Spielplatz Von-Pfingsten-Straße in Beuel 5. Umsetzung des Beteiligungsverfahrens zu Spielepunkten auf der Riesengebirgsstraße in Tannenbusch

Kosten des Gesamtvorhabens: 

Projektbezogen

Beschreibung des Verfahrens bzw. Begründung, wenn keine Bürgerbeteiligung vorgesehen ist: 

Die Umsetzung der einzelnen Beteiligungsverfahren erfolgen wie 2007 beschlossen.

Kosten Bürgerbeteiligung (soweit bezifferbar): 

Für die Umsetzung von Beteiligungsverfahren stehen insgesamt 10.000,00 Euro zur Verfügung.

Ansprechpartnerin/ Ansprechpartner: 

Andrea Koors (Tel. 0228 77 58 79), Amt für Kinder, Jugend und Familie

Vorhabennummer: 
1612003
Stadtbezirk: 
Bonn
Beuel
Hardtberg