Quartiersmanagement Buschdorf

Adresse: 
Friedlandstraße 2, 53117

Seit November 2014 findet ein Kommunikationsprozess zwischen Verwaltung und Bewohnerinnen und Bewohnern statt, um gemeinschaftlich die zukünftige Entwicklung des Ortsteils Buschdorf zu gestalten. Das Quartiersmanagement knüpft an diesen Prozess an und ist als Impulsgeber für die Verstetigung der bereits gelaufenen Prozesse zu verstehen. Ziel ist es, unter Einbindung der Akteure vor Ort die Voraussetzungen für ein demographiefestes Quartier zu schaffen. Die Konkretisierung der Ziele soll in einem Integrierten Handlungskonzept erfolgen.

Letzter politischer Beschluss zum Vorhaben/Projekt: 

DS-Nr. 1511376 sowie 1512647

Voraussichtliche Bearbeitungsdauer: 

ca. 1,5 Jahre

Aktueller Bearbeitungsstand: 

Seit November 2014 findet ein Kommunikationsprozess zwischen den Bewohnerinnen und Bewohnern und der Verwaltung statt, um gemeinschaftlich die zukünftige Entwicklung des Ortsteils Buschdorf zu gestalten. Das Quartiersmanagement knüpft an diesen Prozess an und ist als Impulsgeber für die Verstetigung der bereits gelaufenen Formate zu verstehen. Ziel ist es, unter Einbindung der Akteure vor Ort die Voraussetzungen für ein demographiefestes Quartier zu schaffen. Die Konkretisierung der Ziele soll in einem Integrierten Handlungskonzept erfolgen.

Nächste Schritte/geplanter Zeitpunkt der Umsetzung: 

Die Fortsetzung des Austausches zwischen Bewohnerschaft und Verwaltung und die vertiefte Netzwerkbildung relevanter Akteure ist weiterhin Gegenstand des Entwicklungsprozesses, genauso wie die Durchführung von Informationsveranstaltungen und Workshops. Weiterhin findet eine Begleitung der Arbeitsgruppen, die sich im Rahmen der Perspektivwerkstatt in Buschdorf gebildet haben, statt. Ende dieses Jahres ist die Durchführung einer postalischen Haushaltsbefragung zum Thema „Älterwerden in Buschdorf“ geplant. Kontinuierlicher Bestandteil der Arbeit ist die Erarbeitung eines Integrierten Handlungskonzepts für Buschdorf, welches als Grundlage für die Gewinnung weiterer Fördermittel dient.

Kosten des Gesamtvorhabens: 

Die Kosten des Gesamtvorhabens betragen ca. 142.000 Euro. Für die Finanzierung des Quartiersmanagements in Buschdorf wurde ein Förderantrag für das Landesförderprogramm "Entwicklung altengerechter Quartiere in NRW" bewilligt.

Beschreibung des Verfahrens bzw. Begründung, wenn keine Bürgerbeteiligung vorgesehen ist: 

Im Rahmen eines komplexen Beteiligungsverfahrens wird der 2014 angestoßene Kommunikationsprozess fortgesetzt und verstetigt. Hierbei werden die Akteure vor Ort eingebunden und die bereits aktiven Arbeitsgruppen in ihrer Arbeit durch das Quartiersmanagement beratend unterstützt. Die bereits laufenden Beteiligungsformen (Buschdorf-Forum, Arbeitsgespräche und Fachgespräche mit der Verwaltung) werden fortgesetzt und wurden um weitere Beteiligungsformen, wie eine monatliche Vor-Ort-Präsenz des Quartiersmanagements (Buschdorf-Dialog) und die Ausrichtung von Workshops und Aktionstagen, ergänzt. Die Ende 2017 geplante Bewohnerbefragung unterstreicht zudem die Komplexität des Verfahrens.

Kosten Bürgerbeteiligung (soweit bezifferbar): 

-

Ansprechpartnerin/ Ansprechpartner: 

Fr. Hoppe, Tel. 0228- 77 4492, Email: Katharina.Hoppe@bonn.de

Vorhabennummer: 
1701016
Stadtbezirk: 
Bonn