Vorheriger Vorschlag

Energiewende nutzen!

Die Stadt als Unternehmen schließt sich mit anderen Unternehmen deutschlandweit (über 13.000 bis dato) in eine Einkaufsgemeinschaft zusammen, um in der Gemeinschaft günstiger die Energie Strom/Gas langfristig zu beschaffen.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Stadtteilbücherei Beuel-Ost erhalten

Mit Entsetzen haben wir heute im General-Anzeiger von dem Beschluss der Mehrheits-Koalition aus CDU, SPD und FDP in Beuel gelesen, dass die Stadt Bonn die Stadtteilbücherei Beuel Ost in die Trägerschaft der Gesamtschule übergeben soll.

weiterlesen

Strassenrandsteine

Finanzen und Beteiligung
Einnahmevorschlag

Im Villenviertel (und weiteren Stadtteilen?) wurden neben den Bäumen auf den Beeten viele "Findlinge" verteilt. Es läßt sich für diese Steine kein Nutzen erkennen. Sie stören und sind optisch abstossend. Ausserdem sieht ein einparkender KFZ-Fahrer sie kaum, was öfters mal Schäden verursacht. Kann man diese schrecklichen Steine nicht verkaufen - würde vielleicht ein wenig Geld in die Haushaltskasse schwemmen, denn es sind viele (zu viele!).

Hoffentlich wird dieser Vorschlag umgesetzt

JUSTA

Kommentare

Die Findlinge sollen sicherlich das Parken in den Beeten verhindern! Das ist sicher sinnvollund ein Verkauf wäre mit Aufwand verbunden, da die Klumpen ja auch wieder eingesammelt werden müssten ...

Erstens bringt das nur Kosten für den Abtransport und was viel wichtiger ist: Diese Steine sind dafür da, damit Autofahrer, die nicht Fahren können oder rücksichtslos sind, die Bäume nicht beschädigen.