Bürgerdialog Seilbahn

Eine Seilbahn für Bonn? - Auswertung und Dokumentation vom 4. Bürgerdialog sind online

Machbarkeitsstudie

Im Januar hat die Stadt Bonn eine Machbarkeitsstudie für eine urbane Seilbahn in Bonn auf den Weg gebracht.
Sie soll einerseits eine mögliche Seilbahnverbindung vom Venusberg bis zum neuen Bahnhaltepunkt „UN-Campus“ an der Museumsmeile und zum Arbeitsplatzschwerpunkt am UN-Campus/Deutsche Welle untersuchen. Andererseits soll ein weiterer Abschnitt über den Rhein nach Beuel geprüft werden.

Wer führt die Studie durch und was sind die Ziele?

Die Machbarkeitsstudie wird von dem Ingenieurbüro Verkehr, Städtebau und Umweltschutz GmbH (VSU) durchgeführt und vom Institut für Raumentwicklung und Kommunikation (Raumkom) begleitet. Sie untersucht die städtebaulichen und verkehrlichen Rahmenbedingungen im Untersuchungsgebiet, den möglichen Verkehrsnutzen und die voraussichtlichen Kosten. Sie definiert Korridore, schlägt Standorte für Stationen und Verknüpfungen mit den Schienenstrecken vor. Aus der Abwägung von Nutzen und Kosten ergeben sich dann Empfehlungen an Politik und Verwaltung, ob und wie die Seilbahnoption weiter verfolgt werden sollte.